Feb 132008
 

offroadvelociraptorrally title-tnoffroadvelociraptorrally ingame1-tnoffroadvelociraptorrally ingame2-tnoffroadvelociraptorrally ingame3-tn

Browserspiele müssen nicht immer nur aus langweiligen Tabellen, statischen Grafiken und ewigen Wartezeiten bestehen (*hust* Ogame), das beweist Velociraptor Safari recht eindrucksvoll. Auch wenn die Grafik alles andere als High End ist, hässlich sieht sie nicht aus und man ist erstaunt über die Qualität, die sich da im Browserfenster tummelt. Natürlich kann jederzeit mit der rechten Maustaste zu einem Vollbild gewechselt werden.

Der Name des Spiel ist etwas irreführend, denn statt nur Fotos von den großen Echsen zu schießen, mähen wir sie gnadenlos mit unserem Jeep um. Aber hey, es sind ja nur Polygone, richtig? Jedenfalls, das Ziel des Spiels, wenn man es denn verfolgen möchte, besteht darin, in vier Minuten (oder 240 Sekunden) so viele Punkte wie nur machbar zu erreichen. Die Möglichkeiten dazu sind sehr vielfältig, angefangen von Kisten umfahren, bis hin zu waghalsigen Stunts in schwindelerregender Höhe. Das Areal ist angenehm groß und animiert zu ausladenden Erkundungstouren.

Eine kurze Erwähnung muss auch noch die Physik-Engine finden. Rampen verändern ihre Position wenn wir drüberrauschen, Raptoren fliegen realistisch durch die Luft, je nachdem mit welcher Geschwindigkeit sie gerammt werden und die Sprünge fühlen sich bombastisch an. Ein weiteres lustiges Feature ist die Zeitlupenfunktion, die besten Momente können so noch genauer genossen. Und hatte ich erwähnt, das am Steuer des Jeeps ebenfalls ein Raptor sitzt?

Gesteuert wird das Ganze recht simpel mit den Cursortasten (oder WASD), auf Space packt man eine dicke Keulenkette aus, das war’s, mehr Tasten gibt’s nicht. Wer sich auf der Seite anmeldet, hat die Chance, sich durch gutes Spielen in einer der vielen Kategorien der Bestenliste zu verewigen. Außerdem sind sogenannte Achievements (z.B. “Springe 50 Meter und lande auf einem Raptor”), bekannt aus Xbox 360-Games, nur für registrierte Benutzer zugänglich. Eine Version zum downloaden könnte es eventuell in einiger Zeit für Windows und Mac geben. Wer aber schon jetzt nichts gegen ein paar Minuten sinnfreie Unterhaltung hat oder ernsthaft Punkte scheffeln möchte, dem sei dieses skurrile Kleinod ans Herz gelegt.

Rating: ★★★★½

Lizenz: Freeware (Browser), $3,- (Client)

Betriebssystem: Windows, Mac OS X

Spielen / Kaufen

Homepage

Ähnliche Beiträge:
ROM CHECK FAIL
Man nehme ein Dutzend Klassiker, schütte sie in eine Schüssel, gebe ein wenig Großartigsauce dazu und rühre das ganze drei Wochen lang gut durch. Mit etwas Glück kommt dabei etwas ...
Weiterlesen
Frozzd
Man nehme die Planeten samt Anziehungskraft aus Super Mario Galaxy, mische ein wenig Pikmin darunter und würze das Ganze mit einer Prise eigener Ideen, fertig ist Frozzd. Wir müssen kleine ...
Weiterlesen
GhostControl Inc.
Meine Karriere als Geisterjäger begann bereits in den Achtzigern auf dem C-64. Nicht nur die gesampelte Titelmusik ließ mich immer wieder zurückkehren, das Spiel war auch voll OK. Erst viele ...
Weiterlesen
Super Meat Boy
Wie schon einige prominente Beispiele vor ihm, begann auch das Leben von Meat Boy in einem Browser. Und genau wie bei den Kollegen Alien Homind HD oder N+ hat die ...
Weiterlesen
Eets: Hunger
Kleine verrückte Männlein, die sich ohne Sorge um ihr Leben von Klippen stürzen. Klingt nach Lemmings, ist es aber nicht ganz. Wir sprechen von Eets einen ziemlich gut gelungenen Klon. ...
Weiterlesen
Avernum 5
Jeff Vogel und seine Shareware-Schmiede Spiderweb Software sind bei Kennern längst im Olymp der RPG-Götter neben Bioware und co. angekommen. Und das nicht ohne Grund, denn Vogel beweist seit vielen ...
Weiterlesen
ROM CHECK FAIL
Frozzd
GhostControl Inc.
Super Meat Boy
Eets: Hunger
Avernum 5