Sep 212008
 

frozzd1-tnfrozzd2-tn

Man nehme die Planeten samt Anziehungskraft aus Super Mario Galaxy, mische ein wenig Pikmin darunter und würze das Ganze mit einer Prise eigener Ideen, fertig ist Frozzd. Wir müssen kleine Kreaturen, die Mubblies, aus dem Weltraum bergen, in dem sie eingefroren hilflos auf Rettung warten. Jeder befreite Mubbly schwirrt um den Protagonisten herum und kann per Spacebar zum Angreifen der Bösewichte oder zum Auftauen seiner Artgenossen hin- und herbeordert werden.

Dies ist häufig der Fall, denn die pösen Purchen frieren die kleinen Gesellen immer wieder aufs Neue ein. Haben wir die erforderliche Zahl (links oben angezeigt) eingesammelt, geht es zurück zur Raketen und ab ins nächste Level.

Zwölf an der Zahl gibt es, plus einen Endgegner, dann ist auch schon wieder alles vorbei. Vor allem die Physik, die zu Weilen auf mal etwas verrückt spielt, macht eine Menge Spaß und die anfänglich sehr einfachen Planeten werden schnell angenehm fordernd. Insgesamt eine interessant zusammengeklaute Spielidee, die für eine Stunde oder einen Nachmittag vor den Bildschirm fesseln kann.

Rating: ★★★½☆

Preis: Freeware

Betriebssystem: Windows

Download / Homepage