Feb 202009
 

bricks4ever1-tnbricks4ever2-tnbricks4ever3-tnbricks4ever4-tn

Das gute alte Breakout / Arkanoid ist sicherlich eins der Genres, mit den meisten Remakes weltweit und sogar bis in alle Ewigkeit. Doch auf dem Xbox Live Marktplatz herrscht in dieser Hinsicht bisher noch Ebbe, Bricks4Ever schliesst nun diese Lücke. Das Spielprinzip dürfte jedem bekannt sein: Wir steuern einen Schläger, der sich nur horizontal bewegen kann und durch reflektieren eines Balles sämtliche Steine die sich über ihm befinden damit zerstören muss. Mit einer bunten und recht psychedelischen Optik, fünfzig Level, einem Zwei-Spieler-Modus und der Möglichkeit, im „Zen“-Modus zu entspannen oder eine nie enden wollenden Flut Steine zu begegnen, lassen sich die Features als ziemlich „Standard“ beschreiben.

In den Optionen lässt sich der Grad der optischen Effekte einstellen, die herunterfallenden Extras sind alle wohlbekannt (Laser, kleines/größeres Paddle, Ball bleibt kleben usw.). Stellenweise tummeln sich bis zu (gefühlt) fünfzig Bälle auf dem Bildschirm, was die Technik allerdings nicht ganz verträgt. Es kommt zu kleineren Ruckeln und auch der Schläger wird stellenweise wie von Geisterhand gebremst (vor allem zu zweit). Das passiert zum Glück selten genug und zerstört den Spielspaß nicht gänzlich. Für mich ist ein Breakout-Klon immer nur so gut, wie sich der Ball genau steuern lässt (Einfall- und Ausfallwinkel) und das ist hier sehr gut gelungen.

Wer auf der Suche nach einem akzeptablen Remake ist und nach den acht Minuten Demo gefallen an dem Gespielten gefunden hat, darf bei dem günstigen Preis ruhig zugreifen. Innovationen sucht man zwar vergebens, aber vor allem zu zweit macht das Ganze dann doch recht viel Spaß.

Rating: ★★★½☆

Preis: 80 (Zum Marktplatz)

XNA-Infoseite / Forum

Homepage

Ähnliche Beiträge:
Zoomaroom
Was für Braid die Zeit darstellt, ist für Zoomazoom die Physik. Das von vier Entwicklern im Indie-Bereich herausgebrachte Spiel präsentiert sich in einem biederen, unaufgeregten, funktionalen 2D-Look ohne visuelle Dreingaben. ...
Weiterlesen
Machiavelli’s Ascent
Machiavellis Aufstieg. Bei dem Titel dachte ich zuerst an eine Politiksimulation. Ich würde wohl in die Rolle von Niccoló Machiavelli schlüpfen und versuchen in der politischen Szene von Florenz im ...
Weiterlesen
Dead Pixels
Ich packe meinen Koffer und nehme mit: zwei knuddelige Stofftiere, drei Büchsen undefinierbares Fleisch, bergeweise Klopapier, einen Büchsenöffner und - nicht zu vergessen - den Flammenwerfer und die doppelläufige Schrotflinte, ...
Weiterlesen
Tunescape
Musikspiele gibt es viele. Geschicklichkeitsspiele wahrscheinlich sogar noch mehr. Doch sucht man Geschicklichkeitsspiele, in denen die Musik das zentrale Gameplayelement darstellt und den Level aktiv beeinflusst, sieht es schon ganz ...
Weiterlesen
Fishing Girl
Je nachdem mit wem man redet, fällt im Bezug auf das Angeln entweder das Adjektiv "langweilig" oder "entspannend". Nicht viel anders wird eine Unterhaltung über das kleine Spielchen Fishing Girl ...
Weiterlesen
CaveIn – Miner Rescue Team
Normalerweise bin ich kein Fan von Spielen, die einfach nur bestehende Konzepte klauen und so tun, als würden sie daraus etwas eigenes machen. Im Falle von CaveIn - Miner Rescue ...
Weiterlesen
Zoomaroom
Machiavelli’s Ascent
Dead Pixels
Tunescape
Fishing Girl
CaveIn – Miner Rescue Team