Feb 192011
 

zuruckindiezukunft episode1 1-tnzuruckindiezukunft episode1 2-tnzuruckindiezukunft episode1 3-tnzuruckindiezukunft episode1 4-tn

Eigentlich mache ich so etwas ja nicht. Einfach ein Spiel kaufen, ohne die Demo gespielt oder zumindest einige Reviews gelesen bzw. Videos gesehen zu haben. In diesem speziellen Fall ging aber eigentlich alles fast wie von selbst. Die Meldung gelesen, dass die erste Folge erschienen ist und schon kurze Zeit später fand ich mich im Telltale Store wieder, die komplette Staffel im Warenkorb. Die Zurück in die Zukunft-Trilogie hat mich in meiner Jugend schwer begeistert, vielleicht sogar ein wenig geprägt. Doch wo viele andere Filme dem verklärten Blick der jungen Jahre meinen heutigen Augen nicht standhalten können, schaffen es Marty und Doc Brown noch immer, für Begeisterung zu sorgen. Man könnte also sagen, dass ich ein Fan der Filme sei. Da ich dieses Wort aber nicht mag, sagen wir das nicht. Ich finde die Filme gut, die Schauspieler, die Charaktere, die Musik, die Ideen.

Ihr könnt euch also vorstellen, wie überrascht und gleichermaßen angetan ich war, als die Ankündigung eines episodischen Adventure-Spiels durch den Äther ging. Nicht nur die Originalstimme von Christopher Lloyd ist mit englischem Ton zu genießen, sogar Produzent Bob Gale hat bei der Versoftung die Finger mit im Spiel. Zumindest auf dem Papier sollte mir also ein ausgewachsener Nerdgasm bevorstehen.

Back to the Movie

Und schon direkt nach dem Start des Spiels wird klar, dass ich es mögen werde, mögen muss. Wohl bekannte Töne erklingen, der DeLorean erscheint und wir finden uns auf dem Parkplatz des Twin Pine Malls wieder. Die gezeigte Szene erinnert frappierend an eine aus dem ersten Film, mit der Ausnahme, dass es ein „wenig“ anders ausgeht. Marty wacht kurze Zeit später auf, es ist ein Bild aus dem dritten Film zu sehen. Wir spielen also eine alternative Geschichte im selben Universum. Das geht auch völlig in Ordnung, allerdings gibt es in den Dialogen keinerlei Anspielungen auf frühere Ereignisse, was ich ein wenig schade finde. Stattdessen spielt man teilweise bekannte Szenen auf veränderte Art und Weise nach, etwa die mit dem riesigen Lautsprecher.

Das Gameplay an sich wurde zu den bisherigen Telltale-Schöpfungen nicht groß verändert, es erwartet euch recht traditionelle Adventure-Kost. Gezeigt und geklickt wird weiterhin, allerdings ist die Art und Weise wie Marty zum Bewegen animiert wird (Maustaste gedrückt halten und die Maus in eine Richtung bewegen) bereits für die Steuerung auf iDevices und Konsole optimiert. Das fühlt sich für den PC-Benutzer zunächst etwas seltsam an, er kann sich aber daran gewöhnen. Für jedes Rätsel stehen Tipps in immer konkreter werdenden Geschmacksrichtungen bereit, so dass auch unerfahrene Spieler nicht unnötig gefrustet werden. Aber auch ohne Tipps sind die meisten Rätsel mit ein wenig denken und herumprobieren recht einfach zu lösen.

zuruckindiezukunft episode1 5-tn

Dem nicht Zurück in die Zukunft-Affinen offenbart sich also ein recht durchschnittliches Point&CLick-Adventure und auch waschechte Fans der Franchise werden sicher keine Freudensprünge ob des genialen Gameplays machen. Um es kurz zu sagen: wer die Filme gesehen hat und mochte, der wird eindeutig mehr Spaß an der Versoftung haben. Wenn sich jemand „nur“ für das Genre interessiert, dann ist eine Kaufempfehlung nicht ganz so deutlich auszusprechen. Versteht mich nicht falsch, Zurück in die Zukunft: Das Spiel ist kein schlechtes Adventure, es zieht aber seine Faszination, welche sich proportional auf das Vergnügen am Game gleichzusetzen auswirkt, aus dem aus den Filmen bekannte Universum und den Charakteren die es bewohnen.

Als erstes Produkt von Telltale steht bereits bei der ersten Episode eine komplette deutsche Lokalisierung inklusive Synchronisation bereit. Keiner der Sprecher hat allerdings einen Bezug zu den Filmen. Das ist ein wenig schade, da die deutsche Synchro der Filme wirklich super gelungen war und die echten Fans über einige ähnliche oder gar bekannte Stimmen sicher gefreut hätten. Die englische Version bietet, wie bereits oben erwähnt, Christopher Lloyd als Doc Brown und einen wahnsinnig authentisch klingenden A.J. Locascio als Marty McFly (aka Michael J. Fox). Sogar bei den Nebencharakteren wurde darauf geachtet, dass sie den Figuren aus den Filmen zumindest ähnlich klingen.

Guter Start mit Raum für Verbesserungen

Unter dem Strich bietet die erste Episode also Freunden der Vorlage zwei bis drei Stunden gute Unterhaltung. Die Szenen, welche fast 1:1 aus den Filmen übernommen wurden, waren auf dem Papier sicher eine gute Idee, mich persönlich haben sie aber eher gestört. Diese Dinge sind schon einmal passiert, also ist es doch unlogisch, dass sie nochmals nur ein wenig anders vorkommen. Auch die Charaktere bleiben ein wenig blass und eindimensional für jemanden, der die Filme nicht gesehen hat. Insgesamt hat mir der kurze Aufenthalt in Hill Valley aber gut gefallen. Ich bereue den mehr oder weniger Blindkauf noch nicht und bin sehr gespannt, in welche Richtung die folgenden Episoden sich entwickeln.

Rating: ★★★½☆

Preis: 5,99€ pro Episode

Kompatibilität: iPad

Homepage / App Store

Preis: komplette Staffel $24,99 (Telltale Games)

Betriebssystem: Windows, Mac

Homepage / Forum

Preis: komplette Staffel 19,99€ / $19,99

Homepage / PlayStation-Infoseite

Ähnliche Beiträge:
Aquaria
Wenn ihr euren Freunden mal beweisen wollt, dass Independent-Produktionen mehr sein können, als Puzzlespiele für gelangweilte Büroangestellte, dann zeigt ihnen Aquaria. Dieses vor kurzem erschienene Wunderwerk wurde schon im Vorfeld ...
Weiterlesen
Crunch Time!
Aufgrund dieser Beschreibung: "Ein Kartenspiel mit ein wenig Humor, basierend auf der Entwicklung von Videospielen, bei dem du deine eigene kleine Firma managen und das Projekt schneller als dein Gegenspieler fertigstellen ...
Weiterlesen
Magic 2015 – Duels of the Planeswalkers
Alle Jahre wieder kommt der Osterhase, der Weihnachtsmann und natürlich ein neues Magic the Gathering - Duels of the Planeswalkers. Wie schon im letzten Jahr, das Jahr davor, das Jahr ...
Weiterlesen
Lumi
"Your dream game. Build it today. Millions may play it tomorrow." Dies ist das Motto von Microsofts alljährlichem DreamBuildPlay-Wettbewerb. Ziel dieses hochdotierten, digitalen Kräftemessens ist es, das beste Xbox 360 ...
Weiterlesen
Robokill – Titan Prime
Lasst euch von dem uninspiriert klingenden Namen nicht abschrecken, Robokill hat es faustdick hinter den Ohren. Getreu dem Motto "Besser gut geklaut, als schlecht neu erfunden" finden wir hier viele ...
Weiterlesen
Magic 2014 – Duels of the Planeswalkers
Es ist wieder einmal so weit und wir sollen zum vierten Mal mit einer Videospielumsetzung des Sammelkartenspiels Magic: The Gathering beglückt werden. Da die jährlich neue Umsetzung keine riesigen Veränderungen ...
Weiterlesen
Aquaria
Crunch Time!
Magic 2015 – Duels of the Planeswalkers
Lumi
Robokill – Titan Prime
Magic 2014 – Duels of the Planeswalkers