Jun 292011
 

puzzledimension1-tnpuzzledimension2-tnpuzzledimension3-tnpuzzledimension4-tn

Wie sieht sie aus, diese Puzzle-Dimension? Mit einem Wort: dreidimensional, auf Wunsch auch stereoskopisch. Ähnlich wie beim Genre-Kollegen ilomilo wird euer räumliches Denkvermögen auf eine harte Probe gestellt. Allerdings mit den Unterschieden, dass Puzzle Dimension einerseits komplett der Charme von ilomilo fehlt (der Held ist eine herkömmliche Kugel) und euch ein optisch recht nüchternes Spiel erwartet, andererseits das Gameplay zu gleichen Teilen den Denkapparat und die Geschicklichkeit fordert. Sprich: Puzzle Dimensions ist per Definition ein Puzzle-Platformer.

„Herr Ober, ich möchte gerne Rumkugeln!“

In jeder der einhundert Stufen müssen zunächst alle Sonnenblumen eingesammelt und dann der Weg zum rettenden Portal unbeschadet überstanden werden. Zu Beginn eines jeden Levels sind alle Bestandteile verpixelt, erst wenn man sich mit der Kugel in unmittelbarer Nähe befindet, werden sie „entpixelt“. Das wirkt sich zum einen auf die Musik aus, die dadurch immer mehr ihre Retro-Elemente verliert, zum anderen winken Bonuspunkte, wenn alles komplett modernisiert wurde und Multiplikatoren, wenn dies in einem ordentlichen Tempo geschieht. Die Steuerung könnte dabei nicht simpler sein, lediglich die vier Richtungstasten sowie ein Knopf zum Springen wollen beherrscht werden.

Die meisten Elemente wie Teleporter, Plattformen die nach einmaligem überrollen verschwinden, Eisfelder welche die Steuerung unterbinden und vieles mehr, hat man zuvor schon in der selben Form in anderen Spielen gesehen. Puzzle Dimension glänzt demnach nicht mit Originalität, sondern mit enorm gutem Leveldesign und dem exzellenten Gebrauch der Perspektive. Für letztere braucht es seine Zeit, bis man sich daran gewöhnt hat, doch spätestens in der vierten Welt gibt es dann kein Halten mehr.

„Tun Sie sich keinen Zwang an. Der Boden ist gerade frisch geputzt.“

Die Screenshots täuschen ein wenig über die triste Optik hinweg, denn sie zeigen lediglich die vier zur Verfügung stehenden Themen. Im Prinzip sieht das Spiel von Anfang bis Ende genau gleich aus. Dafür halten uns die Entwickler mit immer neuen Puzzle-Elementen bis zum Schluss auf Trapp. Damit ihr stets genug Level zur Auswahl habt, stehen in jeder der zehn Umgebungen die jeweils zehn Level sofort zur Verfügung und neue Umgebungen werden recht schnell freigeschaltet. So wird verhindert, dass man sich an einem Level die Zähne ausbeisst und die Motivation verliert.

Auch ohne Charme und trotz einem Soundtrack, der einem nach kurzer Zeit auf die Nerven geht, biete Puzzle Dimension weit überaus zufriedenstellende Puzzle-Kost, die richtig viel Spaß bereitet.

Rating: ★★★★☆

Preis: 9,99€ (Steam)

Betriebssystem: Windows, Mac OS X

Homepage / Forum (Steam)

Preis: 9,99€ / $8,99

Homepage / PlayStation-Infoseite

Ähnliche Beiträge:
Anomaly: Warzone Earth
"DU bist der Turm", das kennen wir schon zu Genüge. "DU bist der Angreifer" dagegen, ist eine (noch) recht unverbrauchte Prämisse. Sicher, im Kern ändert sich am Spielprinzip nicht allzu ...
Weiterlesen
The Fall
Meine Kickstarter-Erfahrung ist bisher nicht so berauschend. Keines meiner bisher unterstützten Videospiel-Projekte konnte mich so richtig überzeugen. Egal ob Broken Age, Shadowrun Returns, Baphomets Fluch, oder Battle World Kronos , ...
Weiterlesen
The Walking Dead: Episode 1 – Ein neuer Tag
Zombies beherrschen die Popkultur schon seit vielen Jahren und so ist auch die Videospielwelt nicht vor ihnen sicher. Oftmals dienen die Untoten dabei nur als langsames Kanonenfutter. Anders in The ...
Weiterlesen
Shovel Knight
Auf den ersten Blick könnte man vermuten, dass Shovel Knight eines der Spiele ist, das alleine durch seine offensichtlichen Inspirationsquellen zu einer großen Aufmerksamkeit und damit zu einer sehr erfolgreichen ...
Weiterlesen
Ball Droppings
Manch einer erinnert sich vielleicht an Elektroplankton für den Nintendo DS. Ein (Nicht-)Spiel mit welchem Musik erzeugt werden kann, indem man z.B. Tropfen auf Blätter fallen lässt. Hört ...
Weiterlesen
Privateer Ascii Sector
Händler, Söldner oder Pirat sein, das konnte man in Privateer von Origin im Jahre 1993. Es spielte im Wing Commander Universum und benutzte die selbe Engine zur Darstellung der Spielwelt. ...
Weiterlesen
Anomaly: Warzone Earth
The Fall
The Walking Dead: Episode 1 – Ein neuer
Shovel Knight
Ball Droppings
Privateer Ascii Sector