Okt 082011
 

radical fishing1-tnradical fishing2-tnradical fishing3-tnradical fishing4-tn

Konventionelles Angeln ist so gar nicht euer Ding? Dann könnt ihr trotzdem einen wunderbar spaßigen Nachmittag mit Radical Fishing vergeuden. Ein wirkliches Ende gibt es nicht, stattdessen müsst ihr versuchen, so viel Geld in einem Durchgang wie möglich zu verdienen. Zunächst gilt es, den Angelhacken auf dem Weg nach unten an allen Fischen vorbeizuschleusen und dann auf dem Rückweg so viele wie möglich aufzuspießen. An der Oberfläche angelangt ist der Spaß jedoch noch nicht vorbei. Denn hier kommt nun das Wort „radikal“ ins Spiel: die Fische werden wild in die Luft geschleudert und müssen abgeschossen werden. Erst dann klingeln die Kassen!

Zu Beginn sind wir nur mit einer Pistole ausgestattet und können die Angel zudem nicht tiefer als 50m ins Wasser sinken lassen. Ist erstmal genug Geld auf dem Konto, dürfen verschiedene Upgrades gekauft werden. Bessere Waffen, ein Turbo, um das Seil schneller in die Tiefe gleiten zu lassen und diverse andere spaßige sowie nützliche Utensilien stehen zur Verfügung. Um potentiell am meisten Geld bei einem Tauchgang einzunehmen, muss zunächst der Goldschatz bei bei Meter 500 (tiefer geht’s nicht) gehoben werden. Ab hier ist die Strecke an die Oberfläche natürlich am längsten, mit mehr Möglichkeiten, Fische an den Haken zu bekommen.

Motiviert zunächst die Gier nach den besseren Ausrüstungsgegenständen, möchte man schon bald seine Fishopedia komplett gefüllt sehen. Sind dann schließlich alle Verbesserungen ergattert, ist es an der Zeit, sich einen Platz in der Online-Bestenliste zu sichern. Viel länger als ein ein-zwei Stunden motiviert Radical Fishing dann auch nicht, aber in dieser Spanne fühlt man sich zu jeder Zeit prima unterhalten.

Rating: ★★★★☆

Preis: Freeware

Betriebssystem: Browser

Spielen / Homepage