Jan 162013
 

zombiedriverhd1-tnzombiedriverhd2-tnzombiedriverhd3-tnzombiedriverhd4-tn

Wenn man als Taxifahrer durch die Gegend düst und plötzlich eine Epidemie ausbricht, die fast die gesamte Bevölkerung in Zombies verwandelt, tritt man dann das Gaspedal ordentlich durch und macht sich so schnell wie möglich vom Acker? Nein, ein richtiger Taxifahrer hat einen Ehrenkodex und dieser besagt: Im Fall von Zombies den Sicherheitsgurt enger ziehen, Reifen quietschen lassen und rüber über die Untoten!

25 Panzer + 10 Helikopter + 100 Soldaten < 1 Taxi

In Zombie Driver HD schlüpft ihr in die Rolle des „Fahrers“, der zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Mitsamt eurem Taxi werdet ihr vom Militär zwangsrekrutiert, da dieses anscheinend nicht in der Lage ist, die Zombieplage allein unter Kontrolle zu bekommen. Anfangs sollt ihr zwar nur ein paar Überlebende eskortieren, doch schnell erhaltet ihr immer wichtigere Aufgaben und seid anscheinend die letzte Hoffnung. In Vogelperspektive saust ihr auf kaputten Straßen, vorbei an brennenden Häusern, über zerstörtes Hafengelände und durch menschenleere Parkanlagen. Um den lebenden Bewohnern der Stadt die Möglichkeit zu geben, von ihrem Versteck in euer Gefährt zu steigen, müsst ihr erst einmal alle Zombies in der Nähe ausschalten. Dies tut ihr jedoch nicht etwa mit einer Kettensäge oder einer Schrotflinte, denn in diesem Spiel ist eure wichtigste Waffe das Auto.

Während des gesamten Spiels setzt der Fahrer keinen Fuß aus der Karosserie seines Vehikels, sondern hat die Hände immer fest am Lenkrad. Also müssen die Untoten hauptsächlich durch Stoßstange, Kühlergrill und Gummireifen zu „richtigen“ Toten gemacht werden. Dabei dezimiert ihr nicht nur die Zahl der lebenden Leichen, sondern erhöht gleichzeitig eure Punktzahl. Je mehr Zombies hintereinander und auf unterschiedlichste Weise, etwa im Rückwärtsgang oder bei eingeschaltetem Turbo, zerlegt werden, desto höher steigen eure Punkte und somit auch der Kontostand. Mit dem Geld könnt ihr den Wagen verbessern, indem ihr eine stärkere Panzerung anbringt und die Rammfähigkeit oder Geschwindigkeit erhöht. Für mehr Abwechslung beim Fahrvergnügen sorgen außerdem freischaltbare Autos, sodass ihr nicht nur mit dem Taxi durch die Gegend gurkt, sondern unter anderem auch hinter das Steuer eines Sportwagens, einer Limousine und eines Krankenwagens platznehmen dürft.

„Ja, Herr Wachtmeister. Der Zombie ist mir einfach vor das Auto gelaufen“

Doch die Zombies müssen nicht nur eure Fahrkünste fürchten, auch einige Schusswaffen werden vom Militär zur Verfügung gestellt. Zu Beginn wird ein einfaches Maschinengewehr auf die Motorhaube gepflanzt und bietet die perfekte Allzweckwaffe. Später kommen noch Flammen- und Raketenwerfer, sowie eine Laserwaffe hinzu. Die Waffen sind in jeweils drei Stufen aufrüstbar und ergänzen sich wunderbar mit Kotflügel und Motorhaube. Also einfach Gaspedal durchtreten, Turbo einschalten, mit vollem Karacho in die Zombiehorde brettern und alles was sich dann noch bewegt wird vom Flammenwerfer gegrillt.

zombiedriverhd5-tn

Die Waffen sind allerdings nicht nur ein nettes Feature für mehr Action und eine Möglichkeit, den Punktemultiplikator anzutreiben, sondern auch für einige Missionsziele unverzichtbar. Denn obwohl das Chauffieren von unzombiefizierten Ärzten, Mechanikern oder Matrosen von ihrem Versteck in das Hauptquartier die häufigste Aufgabe darstellt, braucht euch das Militär auch für andere heikle Aufträge, in denen dann Waffengewalt notwendig wird. So müsst ihr etwa schleimige Zombienester ausräuchern, Tanks mit Chemikalien zerstören oder sogar mal riesige Endgegner zurück ins Reich der Toten schicken. Wer da keine Raketen im Kofferraum hat, wird nicht weit kommen. Für einige Aufträge erhaltet ihr für kurze Zeit sogar Spezialfahrzeuge, wie einen Panzer oder Bulldozer, mit denen ihr besonders viel Chaos unter den Zombies verbreiten könnt.

Crazy Taxi begeht am Carmageddon einen Grand Theft Auto.

Zombie Driver HD macht auf eine fast schon perverse Art und Weise Spaß, denn es ist einfach herrlich mit vollem Tempo in eine Gruppe Zombies zu rasen, Gliedmaßen durch die Gegend segeln zu sehen, den Rückwärtsgang einzulegen und mit dem blutverschmierten Auto noch mal Anlauf zu nehmen. Durch abwechslungsreiche Missionen, optionale Aufgaben und die verschiedenen, aufrüstbaren Autos kommt ein kurzweiliges Spiel zustande, das nicht unbedingt fesselt, aber sehr gut unterhält. Wenn man von der etwa acht bis zehn Stunden langen Kampagne genug hat, werden einem sogar noch zwei weitere Spielmodi geboten, die manch anderer Spielentwickler als eigenständiges Spiel verkauft hätte. Zum einen gibt es den Gemetzel-Modus, in dem man in einer Arena möglichst viele Wellen vom Zombies überleben muss und dafür Punkte kassiert. Das sieht dann so aus, dass man möglichst viele Untote überfährt, Power-Ups einsammelt, verduftet wenn die Luft zu dick wird und nach kurzer Verschnaufpause wieder zuschlägt.

Etwas umfangreicher ist der Blutrennen-Modus, der euch in fünf verschiedene Turniere schickt. Ein Turnier unterteilt sich in mehrere Rennen, bei denen es nicht immer darum geht als Erster über die Ziellinie zu fahren. Die Zombies verkommen dabei eher zu Beiwerk und eure Feinde sind andere Rennfahrer. Neben Standardrennen um Platz eins müsst ihr manchmal auch so viele Fahrzeuge wie möglich zerstören oder unter Zeitdruck Checkpoints durchfahren. Leider sind die Rennen manchmal unübersichtlich und chaotisch. Bei der XBLA-Fassung trübt außerdem ein wenig Tearing das Gesamtbild, sowohl bei den Rennen, als auch in der Kampagne. Im Gegensatz zum bereits Ende 2009 veröffentlichten Zombie Driver ohne HD-Zusatz wurde die Grafik verbessert, die Kampagne erweitert und aller bisher erschienene DLC implementiert. Steam-exklusiv gibt es außerdem einen Van aus Left 4 Dead und 50% Rabatt auf das Spiel, wenn man die alte Version besitzt. Zombie Driver HD bietet insgesamt ein schönes Paket für Freunde von Zombies und schnellen Autos, die sich auch für kopflose Unterhaltung begeistern können.

Rating: ★★★★☆

Preis: 1,32€

Android-Version: 2.2 oder höher

Homepage / Google play

Preis: 8,99€ (Steam)

Betriebssystem: Windows, Mac OS X, Linux

Homepage / Forum (Steam)

Preis: €9,99 / $9,99

Extras: Move-Unterstützung

Homepage / Sony Entertainment Network

Preis: 800 Microsoft Points (zum Marktplatz)

Unlockables: Avatar Auszeichnungen (1), Spielerbilder

Homepage / Forum

Ähnliche Beiträge:
Magic: The Gathering – Duels of the Planeswalkers 2012
Das Konzept hinter Sammelkartenspielen ist recht schnell erklärt: Ihr baut euch ein Kartendeck aus Kreaturen, Zaubersprüchen und Aktionskarten zusammen und versucht das gegnerische Deck mit eurer individuellen Taktik zu schlagen. ...
Weiterlesen
Zeno Clash Ultimate Edition
Chile ist nicht gerade bekannt dafür, eine Brutstätte für Spieleentwickler zu sein. So verwundert es auch nicht, dass der kleine Entwickler Ace Team eigentlich im Bereich der Modifikationen zu hause ...
Weiterlesen
Sonic Adventure
Knapp 12 Jahre ist es nun her. Am 23. Dezember 1998 erschien Sonic Adventure in Japan für Segas kurz zuvor veröffentlichten Dreamcast. Ein Jahr später, am 14. Oktober 1999, waren ...
Weiterlesen
GhostControl Inc.
Meine Karriere als Geisterjäger begann bereits in den Achtzigern auf dem C-64. Nicht nur die gesampelte Titelmusik ließ mich immer wieder zurückkehren, das Spiel war auch voll OK. Erst viele ...
Weiterlesen
Raskulls
Um es gleich vorweg zu sagen: ja, Raskulls klaut das Grundprinzip von SameGame und Mr. Driller. Im Kern ist es also ein Puzzlespiel, allerdings wurde das Konzept um einen umfangreichen ...
Weiterlesen
Mad Riders
Das Entwicklerstudio Techland ist vor allem für Call of Juarez und Dead Island bekannt. Nun wagen sich die Jungs aus Polen auf die Arcade-Plattform von Microsoft. Mit Mad Riders wollen ...
Weiterlesen
Magic: The Gathering – Duels of the Planeswalkers
Zeno Clash Ultimate Edition
Sonic Adventure
GhostControl Inc.
Raskulls
Mad Riders