Sep 212014
 

crunchtime1-tncrunchtime2-tncrunchtime3-tncrunchtime4-tn

Aufgrund dieser Beschreibung:

„Ein Kartenspiel mit ein wenig Humor, basierend auf der Entwicklung von Videospielen, bei dem du deine eigene kleine Firma managen und das Projekt schneller als dein Gegenspieler fertigstellen musst.“,

bin ich auf Crunch Time! aufmerksam geworden und hatte mich schon ein wenig auf das Spiel gefreut. An der Aufmachung gibt es auch wenig zu meckern, denn Musik und Optik gehen absolut in Ordnung. Doch leider kommt nun das große…

„ABER“

Denn bedauerlicherweise ist das Spielprinzip überaus dürftig und wurde mir schon nach wenigen Minuten langweilig. Ohne jetzt näher auf dei Regeln einzugehen, sei nur so viel gesagt: sie sind zu eindimensional. Zu diesem Preis kann ich Crunch Time! einfach nicht empfehlen. Es sei denn, ihr seht die Kosten als Investition in die Zukunft. Auf der Homepage werden bereits die Features eines zweiten Teils angepriesen, dessen Entwicklung allerdings erst realisiert werden kann, wenn genügen Geld in die Kassen des Entwicklers geflossen sind.

Im aktuellen Zustand bietet Crunch Time! nur einen Vorgeschmack auf das Spiel, das es eines Tages werden könnte. Eigentlich gibt es für solche Projekte Kickstarter und meiner Ansicht nach sollte der Macher, wenn es ihm ernst ist, diesen Weg auch versuchen zu gehen. Ausgehend von dem, was bisher spielbar ist, würden auch die neuen Features nichts an dem zu schlichten Spielprinzip ändern. Weshalb mein Daumen auch (leider) weit nach unten zeigt.

Tolle Idee, schlechte Ausführung. Ich würde aber zu gerne eines Tages eine verbesserte Version sehen und prinzipiell mehr frische Konzepte dieser Art.

Rating: ★½☆☆☆

Preis: 2,69€

Kompatibilität: iPad

Homepage / App Store

Preis: 2,99€ (Desura)

Betriebssystem: Windows, Mac OS X, Linux

Homepage / Forum

Ähnliche Beiträge:
Ball Droppings
Manch einer erinnert sich vielleicht an Elektroplankton für den Nintendo DS. Ein (Nicht-)Spiel mit welchem Musik erzeugt werden kann, indem man z.B. Tropfen auf Blätter fallen lässt. Hört ...
Weiterlesen
Eets: Hunger
Kleine verrückte Männlein, die sich ohne Sorge um ihr Leben von Klippen stürzen. Klingt nach Lemmings, ist es aber nicht ganz. Wir sprechen von Eets einen ziemlich gut gelungenen Klon. ...
Weiterlesen
Privateer Ascii Sector
Händler, Söldner oder Pirat sein, das konnte man in Privateer von Origin im Jahre 1993. Es spielte im Wing Commander Universum und benutzte die selbe Engine zur Darstellung der Spielwelt. ...
Weiterlesen
Dungeon Defenders
Es gibt mittlerweile unzählige Tower Defense-Spiele, was muss man als Entwickler also machen, um seinem Spiel eine gewisse Einzigartigkeit zu verleihen? Orks, Zauberer und Ritter hinzufügen? Eher nicht. Aber warum ...
Weiterlesen
Avernum 5
Jeff Vogel und seine Shareware-Schmiede Spiderweb Software sind bei Kennern längst im Olymp der RPG-Götter neben Bioware und co. angekommen. Und das nicht ohne Grund, denn Vogel beweist seit vielen ...
Weiterlesen
Slender
Wir tun es uns immer wieder an: Nervenzerreißende Ausflüge in düstere Städte, Reparaturen auf monsterverseuchten Raumstationen und unzählige Fluchten vor Zombiehorden. Spiele, die uns Angst machen, sind faszinierend und abstoßend ...
Weiterlesen
Ball Droppings
Eets: Hunger
Privateer Ascii Sector
Dungeon Defenders
Avernum 5
Slender