Okt 142016
 

grandprixrocknracing1-tngrandprixrocknracing2-tngrandprixrocknracing3-tngrandprixrocknracing4-tn

Vorsicht! Grand Prix Rock’n Racing ist einsteigerunfreundlich, extrem schwer und wahrscheinlich sogar unfair. Jegliche Kollision hat lachhafte physikalische Reaktionen zur Folge. Hätte ich es nicht testen müssen, wäre es wahrscheinlich schon viel früher virtuell in die Ecke geflogen. Mittlerweile schaffe ich einstellige Platzierungen, von einem Sieg oder einem Erfolg kann bisher noch nicht die Rede sein. Ein Spaß-ähnliches Gefühl hat sich bisher auch noch nicht eingestellt. Ihr sucht nach einer frustrierenden Herausforderung, die keinen Freude bereitet? Dann seid ihr hier genau richtig.

Der Name soll an Rock’n Roll Racing erinnern. Fallt nicht drauf rein!

Der erste Schock ereilt euch beim Betätigen des (ironisch betitelten) Beschleunigungsknopfes. Die Karre hat weniger Vortrieb als Schildkrötensuppe! Solltet ihr es dann tatsächlich bis zur ersten Kurve schaffen, steht die nächste Katastrophe bevor. Der Wendekreis kommt dem eines Öltankers der OHNE @#$% RÄDER auf dem Asphalt schliddert gleich. So fühlt sich das Kurvenverhalten des Wagens ohne Verbesserungen an. Warum tut man dem Spieler so etwas an?

Dieser soll sich mit einem grauenvollen Fahrverhalten durch etliche Rennen quälen, nur um dann irgendwann einmal einen einigermaßen akzeptable steuerbaren Boliden zu erhalten? Und ob das wirklich so eintrifft ist auch nur eine Vermutung, denn nach 7/10 gefahrenen Strecken (und Beschleunigung auf höchster Stufe) ist davon noch nichts zu spüren. Bringen die Upgrades denn überhaupt etwas?

Es könnte so einfach sein, isses aaber nich

Grand Prix Rock’n Racing hat einige Ansätze, die an eine Simulation erinnern. Es gibt keine Fahrhilfen, das Anfahren jeder Kurve muss geübt/gelernt werden. Jeder noch so kleine Fehler wird hart bestraft und raubt einem bereits jegliche Möglichkeit auf eine bessere Platzierung (Neustart nur über den Umweg über das Hauptmenü möglich). Doch wie passen dann die Upgrades und der Turboboost in’s Bild? Die Startposition einer Strecke wird nicht – wie in der Realität – durch ein Qualifing ermittelt, sondern ist identisch mit der Position im Gesamtranking. Normalweise starten die schlecht platzierten Fahrer weiter vorne, hier ist man in einem Teufelskreis der hinteren Plätze gefangen.

Nach einem Unfall rasen die Mitfahrer mit schöner Regelmäßigkeit in eure Karre und verhindern das Weiterfahren (was durch die „Beschleunigung“ sowieso schon verhindert genug ist). Aufgrund all dieser Einschränkungen wären ein paar Komfortfunktionen wie ein Markierung auf der Farbahn für die Ideallinie wirklich hilfreich gewesen. Als wenn das Alles noch nicht schlimm genug wäre, kommt zu allem Übel noch der fürchterliche Ansager dazu, welcher gefühlt zwei Sprüche drauf hat, die er ständig raushaut („Fantastic Race!“). Die passen aber absolut nicht zm Geschehen und sind sogar zu hören, wenn man alleine auf der Strecke unterwegs ist (was hier nun absolut keinen Sinn macht).

Grand Prix Rock’n Racing versprüht im Ansatz das Flair einer Simulation und das wäre mal eine tolle Sache gewesen, wenn die Entwickler es geschafft hätten, diesen Anspruch vernünftig umzusetzen. Wenigstens sieht’s echt hübsch aus.

Rating: ★☆☆☆☆

Homepage

Preis: 7,99€

Nintendo-Infoseite

Preis: 7,99€

Sony Entertainment Network

Preis: 7,99€ (zum Marktplatz)

Ähnliche Beiträge:
Kholat
In der Nacht vom 1. auf den 2. Februar 1959 kamen neun Menschen einer Expeditionsgruppe im nördlichen Uralgebirge um's Leben. Ihr Lager und ihre Leichen fand man verstreut am Hang ...
Weiterlesen
Bard’s Gold
Schwere Spiele - so wie früher - gibt es mittlerweile wieder wie Blöcke in Minecraft . Auch Bard's Gold vom Zwei-Personen-Entwickler Pixel Lantern aus Deutschland möchte in dieser Kategorie mitmischen. ...
Weiterlesen
Rack N Ruin
Wenn es ein Oberdämon auf einen ganzen Planeten und dessen friedliche Bewohner abgesehen hat, dann ruft das in einem Videospiel meist einen strahlenden Helden hervor. Als Spielerin oder Spieler würden ...
Weiterlesen
Action Henk
Der Action Henk, der rennt und rennt, von links nach rechts, die Hand die brennt. Wenn ihr mal wieder Lust auf ein 100% Fertigkeit-basiertes Spiel habt, dann solltet ihr dem ...
Weiterlesen
Hotline Miami 2
Hotline Miami ist eines der wenigen Videospiele, die unglaublich brutal, gewalttätig und verstörend sind und gleichzeitig nahezu ohne Kontroverse betrachtet werden. Fast alle sind sich einig: Das in Neonfarben und ...
Weiterlesen
Letter Quest: Grimm’s Journey Remastered
Vor etwa einer Dekade konnte die sympathische, kleine Entwicklerschmiede Popcap ihrer Kreativität noch freien Lauf lassen und veröffentlichte neben haufenweise Durchschnittskost, auch einige zeitlose Klassiker. Darunter auch eine abstruse Mischung ...
Weiterlesen
Kholat
Bard’s Gold
Rack N Ruin
Action Henk
Hotline Miami 2
Letter Quest: Grimm’s Journey Remastered