Jul 062010
 

earthwormjimhd1-tnearthwormjimhd2-tnearthwormjimhd3-tnearthwormjimhd4-tn

Jedem der auf durchgeknallte Platformer steht, sollte Earthworm Jim eigentlich ein Begriff sein. Das Original erschien 1994 zunächst für Mega Drive und Super Nintendo, wurde später für etliche Systeme umgesetzt und erhielt einige Fortsetzungen. Auf PC und Mega CD erschien damals die bis dato beste Version, die Special Edition mit CD-Soundtrack und neuen Leveln. Auf dieser basiert auch das HD-Remake, allerdings sind im Preis von etwa zehn Euro eine Menge brandneuer Inhalte inkludiert. Mehr dazu weiter unten.

Jim ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Regenwurm, doch eines Tages landet ein mysteriöse Raumanzug auf ihm, durch den er zum Superhelden mutiert. Er kann nun laufen und springen, mit einer Pistole wild um sich ballern und seinen Kopf (der ja eigentlich der ganze Wurm ist) als Peitsche einsetzen.

Weiterlesen »

Mrz 152010
 

scrapmetal1-tnscrapmetal2-tnscrapmetal3-tnscrapmetal4-tn

Seit ich das erste Video gesehen habe, bin ich Feuer und Flamme für Scrap Metal. Das Autorennen mit Waffen aus einer isometrischen Draufsicht, vom kleinen Indie-Entwickler Slick Entertainment, tritt kein einfaches Erbe an. Mit Titeln wie Rock’n Roll Racing und Death Rally ist das Genre in 2D überaus gut und prominent besetzt, doch beide genannten Titel sind schon „ein wenig“ älter. Scrap Metal versucht im Jahr 2010 ein Wiederbelebung und schon alleine dafür sollten alle Fans der kleinen Flitzer sehr dankbar sein. Die Optik präsentiert sich der Zeit entsprechend komplett in drei Dimensionen, sogar ein anaglypher 3D-Modus lässt sich zuschalten (Brille wird beim Kauf nicht mitgeliefert).

Für ein Zwei-Mann-Projekt können sich Grafik und Physik auch durchaus sehen lassen (High-End-Fanatiker finden sicherlich den ein oder anderen Grund zum mosern): Die Fahrzeuge nehmen bei Beschuss Schaden und verlieren Teile, bis sie schlußendlich explodieren. Mit vielen Objekten auf der Strecke kann interagiert werden (drüberfahren, zerschießen, verschieben), was für ein ordentliches Gefühl der Dynamik sorgt. Übrigens seit langem mal wieder ein Titel, der nicht auf der Unreal-Engine basiert…

Weiterlesen »

Mrz 052010
 

lazyraiders1-tnlazyraiders2-tnlazyraiders3-tnlazyraiders4-tn

Der etwas dickleibige Dr. Diggabone sieht nun nicht wirklich aus wie Indiana Jones. Doch was macht er in seinem ersten Spiel, statt etwas für seine Figur zu tun? Er lässt uns die ganze Arbeit machen. Der faule Sack bewegt sich doch tatsächlich keinen einzigen Millimeter selber! Erinnert ihr euch noch an das Bonuslevel aus dem allerersten Sonic the Hedgehog (das knallbunte, das sich im Kreis dreht)? Aus dieser Idee hat Entwickler Sarakan ein komplettes Game gestrickt. Der Protagonist steht quasi immer auf der Stelle und wird lediglich durch das Rotieren des Labyrinths bewegt. Dieser Effekt kommt auf den Screenshots null ‚rüber und wer sich ein Video anschaut könnte meinen, dass man nach ein paar Minuten mit diesem Titel aus vollem Herzen brechen müsste.

Dem ist aber nicht so, eher das Gegenteil ist der Fall (man isst etwas??). Die Rotation kommt meist nur sehr gefühlvoll zum Einsatz, was sich sehr schonend auf den Magen auswirkt. Lazy Raiders spielt sich einfach exzellent und hat einen unheimliche „Flow“, der einem aber erst nach einiger Zeit mit dem Spiel zuerst bewusst wird und dann in Fleisch und Blut übergeht. Der Schwierigkeitsgrad bleibt bis zum letzten der 80 Level immer moderat, was aber nicht bedeutet, dass Profis hier keine Herausforderungen finden. Wer nämlich in der weltweiten Bestenliste ganz nach vorne kommen möchte, muss zu gleichen Teilen präzise und schnell arbeiten.

Weiterlesen »

Jan 062010
 

platypus1-tnplatypus2-tnplatypus3-tnplatypus4-tn

Ein Platypus ist eigentlich ein Schnabeltier, in diesem Shoot’em Up heißt allerdings das Raumschiff so (warum auch immer). Das Besondere an diesem Titel ist, dass sämtliche grafischen Elemente mit Knete geformt und dann abfotografiert wurden. Diese „Claymation“ genannte Technik kennen wir vor allem aus den Wallace & Gromit-Filmen von Nick Park. Obgleich Platypus in der Urversion schon einige Jährchen auf dem Buckel hat, macht es auch heute für ein Spielchen zwischendurch durchaus Laune, was nicht zuletzt an der charmanten Optik liegt. Fun Fact am Rande: 2009 ist sogar eine Version für die PSP auf UMD erschienen.

Weiterlesen »

Nov 122008
 

robokill1-tnrobokill2-tnrobokill3-tnrobokill4-tn

Lasst euch von dem uninspiriert klingenden Namen nicht abschrecken, Robokill hat es faustdick hinter den Ohren. Getreu dem Motto „Besser gut geklaut, als schlecht neu erfunden“ finden wir hier viele Elemente aus anderen Titeln, allerdings in dieser Kombination völlig neu abgeschmeckt. Die Steuerung stammt aus Geometry Wars, die Behausungen, die unentwegt Monster ausspucken bis wir sich abschießen, aus Gauntlet und Inventory sowie die übrigen Rollenspiel Komponenten aus Diablo. Zusammen ergibt das eine furiose Action-Mischung, die hochgradig unterhält und süchtig macht.

Weiterlesen »

Aug 092008
 

ccraft1-tnccraft2-tn

Puzzle-Hybriden sind etwas wunderbares. Sie bauen auf einem bereits bestehenden, soliden Spiel auf und erweitern das Konzept um eine völlig neue Komponente. Besonders gut ist dies natürlich Puzzle Quest: Challenge of the Warlords gelungen, aber auch Corpse Craft weiss zu begeistern. Allerdings ist von einem völlig anderen Schlag ist: Es gilt, die eigenen mobile Basis zu beschützen und die der Gegner zu zerstören. Dazu müssen drei oder mehr „Ressourcen“ der selben Farbe in der Mitte des Bildschirms gesammelt werden, um fünf verschiedene Einheiten Untoter zu beschwören.

Weiterlesen »