Sep 052010
 

monstersprobablystolemyprincess1-tnmonstersprobablystolemyprincess2-tnmonstersprobablystolemyprincess3-tnmonstersprobablystolemyprincess4-tn

Dieses Spiel hat nicht nur einen der (wahrscheinlich) witzigsten Namen seit langem, es ist in vielerlei Hinsicht auch wegweisend für die Xbox Live Indie Games. Bereits im Februar diesen Jahres wurde Monsters (Probably) Stole My Princess im PlayStation Network veröffentlicht, seit letzter Woche dürfen auch Besitzer der Microsoft-Konsole in den Genuß dieser tollen Indie-Produktion kommen.

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass an der Entwicklung ein professionelles und sehr talentiertes Team am Werk war, was bei einem Großteil in diesem Segment nicht der Fall ist. Dennoch sollten sich Hobbyprogrammierer hieran ein Beispiel nehmen. Monsters (Probably) Stole My Princess basiert auf einer einzigen Idee, die noch nicht einmal neu ist, allerdings wurde sie nahezu perfekt in Szene- und um-gesetzt.

Weiterlesen »

Sep 032010
 

lumi1-tnlumi2-tnlumi3-tnlumi4-tn

„Your dream game. Build it today. Millions may play it tomorrow.“ Dies ist das Motto von Microsofts alljährlichem DreamBuildPlay-Wettbewerb. Ziel dieses hochdotierten, digitalen Kräftemessens ist es, das beste Xbox 360 Indie Game zu küren. Und der Titel, der sich dieses Jahr gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzen konnte, hört auf den kurzen, einprägsamen Namen Lumi.

Doch diesmal steht kein unbekanntes Team hinter dem Sieger-Game, sondern das Kydos Studio, welches zuvor bereits mit Soul einen Achtungserfolg erzielen konnte. Doch was erwartet uns nun in Lumi?

Weiterlesen »

Okt 212009
 

orbyx1-tnorbyx2-tnorbyx3-tnorbyx4-tn

Wenn ihr auch zu den unzähligen Peggle-Abhängigen gehört und nicht genug von dem Konzept bekommen könnt, dann möchte ich euch hiermit Orbyx – Mystic Orbs of Chaos ans Herz legen. Während das Grundprinzip identisch ist, bietet der Indie-Titel eine ganze Reihe Änderungen, die ihn vom PopCap-Vorbild doch teilweise recht deutlich abheben. Gleich geblieben sind u.a. die farbigen Pegs die allesamt in einem Level abgeräumt werden müssen, der Multiplikator für die Punkte, Charaktere mit einzigartigen Spezialfähigkeiten (jedoch nur vier an der Zahl) und die ekstatische Endsequenz, in der sich nochmals unzählige Punkte scheffeln lassen. Als deutlichste Unterschiede muss man Elemente aus Flipper und Breakout aufführen.

Weiterlesen »

Aug 272009
 

mithra1mithra2mithra3

Episodengames haben sicher ihre Vor- und Nachteile. So kann man in Titel reinschnuppern ohne direkt vollen Retail-Preis aufgebrummt zu kriegen, aber muss zeitgleich auch darauf verzichten mit einem einzelnen Kapitel tolle Geschichten zu erleben. Da stellt sich die Frage: Was muss überhaupt geboten werden, damit uns die Entwickler auch bei der Fortführung ihrer Idee als Käufer sicher haben?

Die Antwort auf diese Frage ist schnell gefunden: Das Gameplay sollte fesseln und die Optik begeistern. In Anbetracht dieser Tatsache darf sich der erste Abschnitt von Mithra nur auf eine von zwei Schultern klopfen. Auf den ersten Blick möchte man Afiction Games für gelungene Grafik in einem Indiegame loben; spielerisch kann der Titel aber nur in Ansätzen überzeugen. Ob Chapter 2 mehr bieten wird? Das steht noch in den Sternen.

Weiterlesen »

Aug 102009
 

Artoon-tn1Artoon-tn2Artoon-tn3Artoon-tn4

Ihr wolltet schon immer mal (mit) Kunst spielen? Seit der Veröffentlichung von Artoon in den XBL Indie Games ist euch dies nämlich möglich. Bei Artoon ist der Name Programm! Schließlich hüpft ihr mit der Spielfigur „Art“ in einem virtuellen Kunstwerk umher. So sieht es zumindest der Entwickler.
Das Spielprinzip ist dabei ebenso genial wie simpel: Mit Hilfe von „Art“ müsst ihr möglichst alle Plattformen in einem Level berühren, ehe sich das jeweilige Ziel öffnet.

Eure Spielfigur hüpft dabei die ganze Zeit von alleine. Eure Aufgabe ist es lediglich das „Kunstwerk“ zu steuern. Ihr tut dies wie gewohnt mit dem linken Analogstick. Mittels des rechten Sticks könnt ihr jederzeit die Kamera nachjustieren, so dass ihr immer alles gut im Blick habt. Sollten die Sprungfähigkeiten von „Art“ einmal nicht ausreichen, könnt ihr zudem durch Drücken der A-Taste einen Supersprung ausführen.

Weiterlesen »

Jul 252009
 

carneyvale showtime1-tncarneyvale showtime2-tncarneyvale showtime3-tncarneyvale showtime4-tn

Der CarneyVale-Zirkus ist ein magischer Ort. Hier finden das ganze Jahr über die halsbrecherichsten akrobatischen Vorführungen statt und aus aller Welt strömen die Leute herbei, um sich die Shows anzusehen. Slinky ist eine Puppe mit einem großen Traum: Er möchte eines Tages der größte Artist von allen werden. Wir begleiten ihn in diesem vertikalen Platform-Spiel mit Ragdoll-Physik. Anfangs noch ein niemand, bekommt Slinky im Laufe des Games immer mehr Fans und muss immer schwierigere Performances vollführen.

Um es gleich vorweg zu nehmen: CarneyVale Showtime ist einer der tollsten Titel der XLIG und hätte ohne Probleme das Zeug dazu, als vollwertiger Arcade-Titel veröffentlicht zu werden. Neben einer kleinen Art-Galerie, lassen sich auch zwölf Awards mit teilweise richtig fordernden Zielen freispielen, die den „echten“ Achievementes in nichts nachstehen. Von der Grafik, über die Steuerung und Musik, bis hin zum Leveldesign kann CarneyVale locker mit den top XBLA-Titeln mithalten.

Weiterlesen »