Mai 272011
 

cityrain1-tncityrain2-tncityrain3-tncityrain4-tn

Stellt euch vor, ihr kreuzt Tetris mit Sim City. Nicht möglich, sagt ihr? City Rain beweist das Gegenteil! Es ist sogar so gut gelungen, dass es bereits drei relativ bedeutende Wettbewerbe gewinnen konnte. Unter anderem das IGF Student Showcase , welches quasi das Sundance Festival für Spiele ist.

Das ganze Game ist unter einem starken Öko-Aspekt angelegt, je besser ihr mit der Natur harmoniert, desto mehr und einfacher sind Punkte zu bekommen. Die Vollversion enthält drei Modi:

– die Kampagne, in der die zwanzig Spezialgebäude freigeschaltet und diverse Aufgaben (Missionen) erfüllt werden müssen
– ein schnelles Spiel mit einer Begrenzung von 150 Runden, in dem nur die höchste Punktzahl zählt
– das Bonus-Spiel BlockMania, hier müssen keine Bedürfnisse erfüllt, sondern lediglich die aus Tetris bekannten Blöcke platziert werden

Weiterlesen »

Apr 012011
 

ghostbuster sos1-tnghostbuster sos2-tnghostbuster sos3-tnghostbuster sos4-tn

Schauen wir uns einmal an, womit Atari seinen neusten Download-Titel im Ghostbusters-Universum bewirbt:

– zwölf Level Geisterjäger-Spaß im Arcade-Style
– spiele irgend einen der brandneuen Geisterjäger
– bis zu vier Spieler im Koop-Multiplayer
– erhalte neue Waffen im Kampf gegen das Paranormale

Vier Spieler kooperativ? Na das hört sich doch wunderbar an! Wir erinnern uns zudem nur zu gerne an das letzte (Vollpreis)Game mit den vier Jungs zurück, welches spielerisch zwar nur gehobene Durchschnittskost bot, das Gefühl, ein vollwertiges Mitglied der Geisterjäger-Truppe zu sein, aber exzellent vermitteln konnte. Man könnte also meinen, Atari hätte etwas verstanden. Wir bekommen endlich ein komplett kooperatives Spiel, in einem wohl bekannten und immer wieder gerne besuchten Setting. Da kann doch eigentlich nicht viel schief gehen, oder? Es kann.

Weiterlesen »

Mrz 282011
 

swarm1-tnswarm2-tnswarm3-tnswarm4-tn

Beim Anschauen der Screenshots denkt man sich: „Ist es Lemmings? Ist es Pikmin?“ Die Antwort lautet: Ein bisschen von beidem, aber keines so richtig. Aus Pikmin kennen wir die direkte, gleichzeitige Steuerung einer großen Zahl „Anhänger“ und dass sich bestimmte Schalter nur mit einer festgelegten Anzahl dieser aktivieren lassen. Aus Lemmings hingegen wurde die Idee aufgegriffen, dass der Einzelne sich dem Kollektiv unterzuordnen und für dieses bereitwillig zu opfern hat. Letzteres ist sogar ein elementares Spielelement, denn selten wird so oft, so grausam-schön und so wichtig gestorben wie in Swarm.

Weiterlesen »

Feb 232011
 

bejeweledblitzlive1-tnbejeweledblitzlive2-tnbejeweledblitzlive3-tnbejeweledblitzlive4-tn

Eine Minute. Genau so lange dauert jede Runde in Bejeweled Blitz Live, keine Sekunde länger, keine Sekunde kürzer. Wer zuvor nur die von Zeitdruck befreite „normale“ Version gespielt hat, muss sich gründlich umgewöhnen, ein anderer Modus existiert nämlich nicht. Das Grundprinzip ist freilich gleich geblieben und sollte heutzutage eigentlich jedem geläufig sein. Schon das Hauptmenü zeigt, worauf seitens PopCap das Augenmerk in der neusten Konsolenauskopplung gerichtet wurde: den allgegenwärtige Wettkampf mit Freunden und Bekannten. Die Bestenliste nimmt einen großen Teil des Bildschirms ein und erinnert euch somit permanent an euer klägliches Versagen (und wer die Hosen an hat).

Viel Abwechslung abseits des Konkurrenzkampfes um die höchste Punktzahl oder gar Optionsvielfalt sucht ihr vergebens. Nach der Wahl der Steuerung (gleich mehr dazu) spielt ihr entweder alleine, zu zweit gegeneinander (online und offline möglich!) oder mit bis zu sechzehn Konkurrenten in einem Raum. Es ist dabei egal, in welchem Modus ihr eine Bestleistung aufstellt. Sie gilt immer für die gleiche Liste (wöchentlich oder gesamt).

Weiterlesen »

Okt 042010
 

bladekitten1-tnbladekitten2-tnbladekitten3-tnbladekitten4-tn

Ihr glaub gar nicht wie schwer es war, zumindest vier Screenshots aufzutreiben die dem Spiel einigermaßen gerecht werden und nicht völlig mistig aussehen. Hier muss man der zuständigen Agentur ein großes Lob aussprechen, den eigenen Kunden so zu zerstümmeln, hat glaube ich vorher noch kaum einer geschafft. Dabei ist Blade Kitten ein wirklich sehr guter 2,5D-Platformer geworden, der einige angenehme alte Tugenden im Gameplay an den Tag legt und zudem noch gut zu den Augen ist. Das Spiel basiert auf einer (online) Comic-Vorlage mit gleichem Namen aus der Feder von Steve Stamatiadis („Space Captain Steve“), künstlerischer Leiter bei Titeln wie Flight of the Amazon Queen, Ty the Tasmanian Tiger oder Star Wars: The Force Unleashed.

Der leicht Fernöstliche-Stil ist sicher nicht jedermanns Sache, er kommt aber auch nur in den vereinzelten Zwischensequenzen wirklich zum tragen. Beim Gameplay bleibt man weitestgehend verschont davon, weshalb man sich auch uneingeschränkt auf die übrigen Aufgaben konzentrieren kann.

Weiterlesen »

Sep 272010
 

hydrophobia1-tnhydrophobia2-tnhydrophobia3-tnhydrophobia4-tn

Stellt euch mal vor, ihr hättet Angst vor Wasser! Aber Hydrophobie ist zum Glück keine Krankheit, sondern beschreibt in der Biologie lediglich wassermeidende Pflanzen oder Tiere. Lustigerweise kann das H²O in dem so betitelten Spiel absolut nicht gemieden werden, es ist faktisch sogar „fester“ Bestandteil. Doch um was geht es denn eigentlich? Wir übernehmen die Rolle von Kate, die wie einst Isaac Clarke in Dead Space als (Sicherheits-)Mechaniker arbeitet, allerdings weit weniger wehrhaft als ihr interplanetarischer Kollege zu Werke gehen kann. In einem wenig originellen Storytwist ist es relativ schnell vorbei mit der Idylle zu Beginn des Spiels. Die Party auf dem riesigen Luxusdampfer „Queen of the World“ findet ein jähes Ende, als „Terroristen“ plötzlich die Kontrolle des Kahns übernehmen.

Den Grund für ihr Handeln muss nun also die arme Kate herausbekommen und uns fällt die undankbare Aufgabe zu teil, sie dabei zu unterstützen. Natürlich ist nichts so, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat und Stück für Stück kommt die grausame Wahrheit ans Tageslicht.

Weiterlesen »