Mrz 212013
 

smoothoperators1-tnsmoothoperators2-tnsmoothoperators3-tnsmoothoperators4-tn

Aufbau-Simulationen fand ich schon immer toll, denn Sie ermöglichten meine Kindheitsträume zu verwirklichen. Ich konnte einen eigenen Freizeitpark mit Achterbahnen errichten, einen Zoo mit wilden Tieren eröffnen und sogar mein eigenes Entwicklerstudio gründen. Nun gibt es mit Smooth Operators ein Spiel, bei dem ich nicht sicher bin, ob es Leute gibt, die sich hiermit einen lang ersehnten Traum erfüllen werden. Oder gibt es da draußen jemanden der ganz wild darauf ist, sein eigenes Callcenter zu errichten?

Weiterlesen »

Sep 192012
 

citytuesday1-tncitytuesday2-tncitytuesday3-tncitytuesday4-tn

Es ist zum Mäuse melken. Da greift jemand die Idee einer meiner Lieblingsfilme (Groundhog Day) auf und paart sie mit einem unverbrauchten Infografik-Stil, der mir absonderlich gut gefällt. Seit dem ersten Trailer bin ich Feuer und Flamme für City Tuesday, doch kaum hat es angefangen, ist das Erstlingswerk von Chris Zukowski (diesmal ohne Kinder) auch schon wieder vorbei. Die kurze Spielzeit macht Spaß, ohne Frage. Allerdings starrte ich ungläubig auf den finalen Bildschirm: „Das soll’s schon gewesen sein? Ich will MEHR!“. Kurz drauf tippte ich auch schon eine Morddrohung motivierende E-Mail an den Autoren, mit der Bitte um mehr Inhalte.

Weiterlesen »

Sep 072012
 

qoccer1-tnqoccer2-tnqoccer3-tnqoccer4-tn

Die Xbox Live Indie Games waren für mich immer ein netter Ort für neue und außergewöhnliche Spielkonzepte, eine Chance für kleine Spielentwickler, einfach eine nette Spielwiese, sowohl für Entwickler als auch für Spieler. Als ich mich vor Kurzem wieder auf die Suche nach interessanten Spielen begab, war ich schockiert: Jedes zweite Spiel schien ein Date Simulator, ein Minecraft Klon oder einfach nur ein liebloses Stück Software zu sein, dass pubertierende Jungs mit halb nackten Anime-Mädels zum Kauf anreizen wollte. Nach ein paar Probespielen wollte ich mich schon resigniert vom Indie-Marktplatz abwenden, als ich auf ein Spiel stieß, das mich nun wieder für die unabhängige Entwicklerszene auf der Xbox 360 hoffen lässt.

Weiterlesen »

Jul 062012
 

soulcaster1-tnsoulcaster2-tnsoulcaster3-tnsoulcaster4-tn

Früher war alles besser. Es gab keine riesigen, frei begehbaren Welten, keine wunderschöne 3D-Grafik und auch keine zehn Meter hohen Endgegner. Naja, vielleicht war doch nicht alles besser, aber schön war es trotzdem. Wie zum Beweis präsentiert Magical Time Bean einen Dungeon Crawler mit Tower Defense-Elementen, der so auch vor 20 Jahren hätte erscheinen können.

Weiterlesen »

Mai 312012
 

deadpixels1-tndeadpixels2-tndeadpixels3-tndeadpixels4-tn

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: zwei knuddelige Stofftiere, drei Büchsen undefinierbares Fleisch, bergeweise Klopapier, einen Büchsenöffner und – nicht zu vergessen – den Flammenwerfer und die doppelläufige Schrotflinte, sowie genügend Granaten und Munition für Wochen. Kaum aus der Tür raus merke ich, dass ich viel zu viel bei mir trage und mich nur im Schneckentempo fortbewegen kann. Da umzingelt mich auch schon munter eine Horde Zombies, die stoisch an mir knabbert, während ich beginne, wild um mich zu schießen. Doch es ist zu spät. „Wäre ich mal nicht so verdammt gierig gewesen“ denke ich bei mir, während um mich herum alles schwarz wird. Die letzte Sekunde meines jämmerlichen Daseins wird erfüllt von grässlichem Gegrunze und dem molligen Klang einer Akustikgitarre. Werde ich es beim nächsten Mal anders machen und weniger Kram mit mir herumschleppen? Vermutlich nicht.

Weiterlesen »

Jan 092012
 

escapegoat1-tnescapegoat2-tnescapegoat3-tnescapegoat4-tn

Gefängnisausbrüche sind immer spannend. Die Serie Prison Break fesselte Millionen Zuschauer vor den Bildschirm und Filme wie Die Verurteilten oder Flucht von Alcatraz zeigen, dass der Stoff zu begeistern weiß. Die Schicksale der Menschen gehen uns ans Herz und wir fiebern mit ihnen mit. Aber was ist, wenn der Protagonist ein Tier ist? Genauer gesagt ein Ziegenbock? Der Entwickler MagicalTimeBean, der Indie-Spieler schon mit Soulcaster I & II begeisterte, schickt eben jenen in fiese Kerker mit noch fieseren Fallen und Kopfnüssen.

Weiterlesen »