Jan 282012
 

Mit Finnland verbindet man Kälte, Schnee, dunkle Tage und einsame Weiten. Aber Videospiele? Tatsächlich gibt es einige Finnen, die das Entwicklerhandwerk sehr gut beherrschen. Remedy zog viele Spieler mit Max Payne und Alan Wake in ihren Bann. RedLynx haben mit Trials HD die Messlatte für Arcade Spiele ordentlich angehoben und Rovio machten mit Angry Birds viele iPhone-Besitzer süchtig. Mittlerweile sind auch Frozenbyte aus Helsinki weit über die Grenzen ihres Landes hinaus bekannt. Erst lieferten sie mit Shadowgrounds eine ordentliche Alien-Ballerei, um dann mit Trine noch einmal ein paar Schippen an Qualität draufzulegen. Letzteres hat nun ein Sequel erhalten und Amadeus, Pontius und Zoya sind zurück.

Weiterlesen »

Mrz 052011
 

tntracers1-tntntracers2-tntntracers3-tntntracers4-tn

Lange genug hat’s gedauert, doch nun endlich greift jemand die Grundidee von Micro Machines 2 auf und macht daraus eine Neuauflage. Das Knock-Out-Rennen, bei dem die Opponenten mit allen Mitteln aus dem Bild gedrängt werden müssen, ist allerdings nur eine von vier Mehrspieler-Varianten bei TNT Racers. Die größten Unterschiede sind zunächst die optische Darstellung (isometrisch statt direkt von oben) und der Einsatz einer Vielzahl von Extras. Bei näherem Hinsehen ist vor allem das Streckendesign erheblich konventioneller, außerdem fehlt die tolle Abstoß-Physik der Autos des Oldies vollständig.

Okay, das war jetzt recht viel Insider-Gerede direkt zu Beginn. Bei TNT Racers (und Micro Machines) handelt es sich um einen Fun Racer, wie man heute sagt. Es wird zwar ein umfangreicher Einzelspieler-Modus geboten, zur Blüte reift das Konzept allerdings erst mit mehreren Mitspielern (bis zu vier, on- oder offline). Die Ziele sind je nach Modus verschieden, das Grundprinzip bleibt aber immer gleich: Ihr dreht in einem Fantasieflitzer auf diversen thematisch unterschiedlichen Strecken eine Runde nach der anderen und müsst besser sein als die Konkurrenz.

Weiterlesen »